Angebote zu "Spiegeln" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

GERMANIA Spiegel »Lissabon«, natur
Beliebt
129,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Farbe Farbe , buchefarben, Maßangaben Breite , 96 cm, Tiefe , 3 cm, Höhe , 60 cm, Hinweis Maßangaben , Alle Angaben sind ca.-Maße., Material Material , Glas, Materialeigenschaften , beschichtet, Material Rahmen , Holzwerkstoff, Lieferung & Montage Aufbauhinweise , Montage erforderlich Wandmontage, Lieferumfang , Aufbauanleitung, Lieferzustand , teilmontiert, Hinweise Pflegehinweise , Bitte beachten Sie die Pflegehinweise gemäß dem beiliegenden Produkt- und Materialpass., Serie Serie , Lissabon,

Anbieter: OTTO
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
WIEMANN Kleiderschrank »Lissabon« mit Spiegeln
679,99 € *
zzgl. 29,95 € Versand

Sorgt für Ordnung im Schlafzimmer: der Kleiderschrank »Lissabon« aus dem Hause WIEMANN mit Spiegelflächen. Dieses Schlafzimmermöbel überzeugt durch sein Dekor Polarlärche mit havannafarbenen Absetzungen. Silberfarbene Griffe und Mitteltüren mit Spiegeln runden das ansprechende Gesamtbild ab. Der Schrank fügt sich harmonisch in viele unterschiedliche Interieurs ein und sorgt überall für einen Hingucker. Hinter den Türen findest du je zwei Einlegeböden pro Fach. Hier kannst du Kleidung, Taschen oder Schuhe griffbereit und staubgeschützt lagern. Zudem ist jedes Fach mit einer Kleiderstange ausgestattet, an der sich Hemden, Jacken und Kleider knitterfrei aufhängen lassen. Hochwertig verarbeitet und allseitig praktisch: der Kleiderschrank »Lissabon« aus dem Hause WIEMANN mit Spiegelflächen.

Anbieter: OTTO
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
WIEMANN Kleiderschrank »Lissabon« mit Spiegeln
579,99 € *
zzgl. 29,95 € Versand

Sorgt für Ordnung im Schlafzimmer: der Kleiderschrank »Lissabon« aus dem Hause WIEMANN mit Spiegelflächen. Dieses Schlafzimmermöbel überzeugt durch sein Dekor Polarlärche mit havannafarbenen Absetzungen. Silberfarbene Griffe und Mitteltüren mit Spiegeln runden das ansprechende Gesamtbild ab. Der Schrank fügt sich harmonisch in viele unterschiedliche Interieurs ein und sorgt überall für einen Hingucker. Hinter den Türen findest du je zwei Einlegeböden pro Fach. Hier kannst du Kleidung, Taschen oder Schuhe griffbereit und staubgeschützt lagern. Zudem ist jedes Fach mit einer Kleiderstange ausgestattet, an der sich Hemden, Jacken und Kleider knitterfrei aufhängen lassen. Hochwertig verarbeitet und allseitig praktisch: der Kleiderschrank »Lissabon« aus dem Hause WIEMANN mit Spiegelflächen.

Anbieter: OTTO
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
WIEMANN Kleiderschrank »Lissabon« mit Spiegeln
579,99 € *
ggf. zzgl. Versand

WIEMANN:

Anbieter: Neckermann
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
WIEMANN Kleiderschrank »Lissabon« mit Spiegeln
679,99 € *
ggf. zzgl. Versand

WIEMANN:

Anbieter: Neckermann
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
WIEMANN Kleiderschrank »Lissabon« mit Spiegeln
629,99 € *
ggf. zzgl. Versand

WIEMANN:

Anbieter: Neckermann
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Oh Lissabon, du meine Heimstatt
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

"Und kein Blumenstrauß hat für mich je die farbige Vielfalt Lissabons im Sonnenlicht." Fernando PessoaDieses Büchlein ist ein Reiseführer der besonderen Art - ohne jeden Zwang, Sehenswürdigkeiten aufzusuchen, sondern eher eine Anleitung zum Flanieren und Sinnieren. Bei aller Pessoa eigenen Melancholie erscheint sein geliebtes Lissabon bei ihm in immer neuen Farben und Bildern, eine Folie gleichsam für seine berühmten und unvergleichlich scharfsinnigen Reflexionen. Auch Kleinigkeiten sind oft bildhafter Anlass, die innere Befindlichkeit zu spiegeln und Geschichten zu erzählen, die dem Leser die Stadt von innen erschließen.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Oh Lissabon, du meine Heimstatt
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

"Und kein Blumenstrauß hat für mich je die farbige Vielfalt Lissabons im Sonnenlicht." Fernando PessoaDieses Büchlein ist ein Reiseführer der besonderen Art - ohne jeden Zwang, Sehenswürdigkeiten aufzusuchen, sondern eher eine Anleitung zum Flanieren und Sinnieren. Bei aller Pessoa eigenen Melancholie erscheint sein geliebtes Lissabon bei ihm in immer neuen Farben und Bildern, eine Folie gleichsam für seine berühmten und unvergleichlich scharfsinnigen Reflexionen. Auch Kleinigkeiten sind oft bildhafter Anlass, die innere Befindlichkeit zu spiegeln und Geschichten zu erzählen, die dem Leser die Stadt von innen erschließen.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
»Nur einmal noch werd ich dir untreu sein«
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Briefe zwischen Claire Goll, Yvan Goll und Paula Ludwig sind Zeugnisse leidenschaftlicher Liebe, weisen aber auch in Abgründe des Zweifels, der Eifersucht und der Verzweiflung. Zugleich spiegeln sie Leben und Wirken dreier Dichter, die sich in dieser Dreieckskonstellation wechselseitig beeinflussten. Nicht zuletzt rücken die Briefe und Aufzeichnungen immer wieder Fragen über menschliches Handeln in auswegslosen Situationen in den Blickpunkt des Lesers. Die Briefwechsel der Jahre 1917 - 1949 zwischen Claire und Yvan Goll sowie der Jahre 1931-1940 zwischen Paula Ludwig und Yvan Goll wurden zusammengefasst, chronologisch angeordnet und mit einem textkritischen Apparat neu ediert. Ergänzt wird die Ausgabe mit der erstmaligen Veröffentlichung der Korrespondenz zwischen Claire Goll und Paula Ludwig von 1958-1966 sowie Claire Studers bisher unveröffentlichtem Zürcher Tagebuch von 1917. Claire Goll (1890-1977) wuchs in München auf. 1911 heiratete sie den Verleger Dr. Heinrich Studer.Nach ihrer Trennung lernte sie 1917 in Genf Yvan Goll kennen. Beide verkehrten im Kreis der Zürcher Dadaisten, gingen 1919 nach Paris und heirateten 1921. Breton, Joyce, Cocteau, Eluard und Dali aus der Pariser Avantgarde wurden ihre Freunde. 1939 flohen sie über Kuba in die USA, kehrten 1947 nach Paris zurück. Yvan Goll (1891-1950) gilt als deutsch-französischer Klassiker des 20. Jahrhunderts. Nach dem Studium in Straßburg, Freiburg und München lebte er von 1914-1919 im Schweizer Exil: in Genf, Lausanne, Zürich. 1919 zusammen mit Claire Studer wieder in Frankreich, wurde er einer der Wortführer des literarischen Surrealismus. Paula Ludwig (1900-1974), aufgewachsen in Vorarlberg, ging 1923 nach Berlin und lernte dort 1931 Yvan Goll kennen. Es entstand eine enge Partnerschaft mit gegenseitiger Beeinflussung ihrer Werke. Ab 1934 lebte sie in Ehrwald, Tirol, 1938-1940 in engem Kontakt zu Yvan Goll in Paris. 1940 floh sie von Lissabon aus nach Brasilien. Nach ihrer Rückkehr 1953 erfuhr sie von Golls Tod.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
»Nur einmal noch werd ich dir untreu sein«
80,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Briefe zwischen Claire Goll, Yvan Goll und Paula Ludwig sind Zeugnisse leidenschaftlicher Liebe, weisen aber auch in Abgründe des Zweifels, der Eifersucht und der Verzweiflung. Zugleich spiegeln sie Leben und Wirken dreier Dichter, die sich in dieser Dreieckskonstellation wechselseitig beeinflussten. Nicht zuletzt rücken die Briefe und Aufzeichnungen immer wieder Fragen über menschliches Handeln in auswegslosen Situationen in den Blickpunkt des Lesers. Die Briefwechsel der Jahre 1917 - 1949 zwischen Claire und Yvan Goll sowie der Jahre 1931-1940 zwischen Paula Ludwig und Yvan Goll wurden zusammengefasst, chronologisch angeordnet und mit einem textkritischen Apparat neu ediert. Ergänzt wird die Ausgabe mit der erstmaligen Veröffentlichung der Korrespondenz zwischen Claire Goll und Paula Ludwig von 1958-1966 sowie Claire Studers bisher unveröffentlichtem Zürcher Tagebuch von 1917. Claire Goll (1890-1977) wuchs in München auf. 1911 heiratete sie den Verleger Dr. Heinrich Studer.Nach ihrer Trennung lernte sie 1917 in Genf Yvan Goll kennen. Beide verkehrten im Kreis der Zürcher Dadaisten, gingen 1919 nach Paris und heirateten 1921. Breton, Joyce, Cocteau, Eluard und Dali aus der Pariser Avantgarde wurden ihre Freunde. 1939 flohen sie über Kuba in die USA, kehrten 1947 nach Paris zurück. Yvan Goll (1891-1950) gilt als deutsch-französischer Klassiker des 20. Jahrhunderts. Nach dem Studium in Straßburg, Freiburg und München lebte er von 1914-1919 im Schweizer Exil: in Genf, Lausanne, Zürich. 1919 zusammen mit Claire Studer wieder in Frankreich, wurde er einer der Wortführer des literarischen Surrealismus. Paula Ludwig (1900-1974), aufgewachsen in Vorarlberg, ging 1923 nach Berlin und lernte dort 1931 Yvan Goll kennen. Es entstand eine enge Partnerschaft mit gegenseitiger Beeinflussung ihrer Werke. Ab 1934 lebte sie in Ehrwald, Tirol, 1938-1940 in engem Kontakt zu Yvan Goll in Paris. 1940 floh sie von Lissabon aus nach Brasilien. Nach ihrer Rückkehr 1953 erfuhr sie von Golls Tod.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot